Bio-Honig von Son Real

18,00 

Nettogewicht 450 g

Vorrätig

Organoleptische Merkmale

Farbe

Bernsteinfarben mit rötlichen Reflexen, max. 83 mm Pfund

Aroma

Sehr schwache blumig

Geschmack

Süß mit säuerlichen Noten

Konsistenz

Schnelle Kristallisation in sehr feinen Kristallen

Pollenspektrum

20,4 % Hornklee (Lotus spp) als Haupttracht, 11,1 % Stechpalmen-Kreuzdorn (Rhamnus alaternus), 6,1 % Gamander (Teucrium spp), 3,7 % Milchfleckdistel (Galactites tomentosa) und 2,3 % Rosmarin (Rosmarinus officinalis) als repräsentativste Beitrachten

Geografische Herkunft

Das Gut Son Real erstreckt sich an der Nordostküste Mallorcas in der Gemeinde Santa Margalida über eine Fläche von 380 Hektar. Auf dem direkt am Meeresufer gelegenen Anwesen finden sich für den westlichen Mittelmeerraum einzigartige archäologische Fundstätten und ein Dünensystem mit einer charakteristischen, an den maritimen Standort angepassten Vegetation. Hinzu kommt eine wunderschóne Küstenlinie mit unberührten Stränden, an denen sich die vielfältigen Blautöne des Mittelmeeres bewundern lassen.

Botanische Herkunft

Die floristische Einzigartigkeit von Son Real ist auf die sandigen Böden zurückzuführen, die seine vielfältige Blütenvegetation prägen. Für die Bienen besonders interessant sind in dieser Landschaft der Klee und der Hornklee (Lotus/ Trifolium spp.), der Schneckenklee (Medicago spp.), die Brombeere (Teucrium spp.), der Rosmarin (Rosmarinus officinalis), die Korbblütler (Asteraceae), die Affodillgewächse (Asphodelus spp. ), die Weißliche Zistrose (Cistus albidus) und die Montpellier-Zistrose (Cistus monspeliensis), der Stechpalmen-Kreuzdorn (Rhamnus alaternus), die Wolfsmilchgewächse (Euphorbia spp.) und die Vielblütige Heide (Erica multiflora). Im zentralen Bereich des Anwesens stehen darüber hinaus auch Mandelbäume (Prunus dulcis) und Johannisbrotbäume (Ceratonia siliqua).