Ausverkauft!

Bio-Honig von Planícia

18,00 

Nettogewicht 450 g

Ausverkauft!

Vorbestellen
Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft. Sie können jedoch auf die Schaltfläche "Vorbestellen" klicken und mir Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen. Ich werde Sie dann benachrichtigen, sobald die neue Ernte verfügbar ist.

Organoleptische Merkmale

Farbe

Sehr dunkel bernsteinfarben, fast schwarz, mind. 90 mm Pfund

Aroma

Blumig und ausgeprägt malzig, sehr intensiv und anhaltend

Geschmack

Süß mit salzigen Noten durch den Honigtauanteil

Konsistenz

Sehr langsame oder keine Kristallisation

Pollenspektrum

36,8 % Ginster (Genista sp.) als Haupttracht, 14,7 % Brombeere (Rubus sp.), 10,8 % Stechpalmen-Kreuzdorn (Rhamnus spp.), 9,8 % Johannisbrotbaum (Ceratonia siliqua), 6,4 % Hornklee (Lotus sp.), 5,9 % Steinobstgewächse (Prunus sp.) und 4,9 % Wicke (Vicia sp.) als repräsentativste Beitrachten

Geografische Herkunft

Planícia liegt in der Gemeinde Banyalbufar, im Westen Mallorcas und innerhalb der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Naturlandschaft der Serra de Tramuntana. Das Gut hat eine Fläche von 442 Hektar, und seine besonderen Merkmale sind der monumentale Steineichenwald mit den noch erkennbaren Spuren alten bäuerlichen Lebens und der außergewöhnliche Panoramablick auf die Westküste Mallorcas, der sich von den Gutsgebäuden bietet.

Botanische Herkunft

Die Orographie des Anwesens, das sich vom Meeresspiegel bis zum 993 Meter hoch gelegenen Gipfel des Mola de Planícia erhebt, begünstigt ein Vegetationsmosaik, in dem diverse mediterrane Landschaftsmuster mit hohem ökologischen Wert zu finden sind. Die für die Bienen relevantesten hier vertretenen Pflanzenarten sind der Ginster (Genista sp.), der Stechpalmen-Kreuzdorn (Rhamnus alaternus), die Vielblütige Heide (Erica multiflora), die Steineiche (Quercus ilex), die Myrte (Myrtus communis), die Brombeere (Rubus sp. ), die Weißliche Zistrose (Cistus albidus), Steinobstgewächse (Prunus sp.), der Hornklee (Lotus sp.), der Westliche Erdbeerbaum (Arbutus unedo) sowie die Johannisbrotbäume (Ceratonia siliqua) und Mandelbäume (Prunus dulcis), die von der landwirtschaftlichen Vergangenheit des Anwesens zeugen.